10 Move Well Tips für Anfänger, Rückkehrer und Aktive zum Jahresanfang

Alle Jahre wieder... schön war sie, die Weihnachtszeit: Weihnachtsfeiern, Glühwein, Festtagsessen, Plätzchen und Co. All die leckeren Versuchungen haben leider auch hier und da ihre Spuren hinterlassen. Weg mit dem Winterspeck und auf geht´s in den Club… Mit diesen 10 Move Well Tipps kann 2018 kommen.

Move Well Tip

  1. Viel Wasser trinken

Das oberste Gebot für alle, die nach der Weihnachtszeit (wieder) richtig durchstarten wollen lautet: Wasser trinken!

Durch zu wenig Wasser sinkt die Leistung, deshalb sollte während des Trainings immer genug getrunken werden. Empfehlenswert ist ein halber Liter stilles Wasser.

  1. Vitamin C durch frisches Obst und Gemüse

Vitamin C erfüllt vielfältige Aufgaben in Ihrem Körper. So ist es beispielsweise an der Synthese von Hormonen, sowie der Neurotransmitter Serotonin und Noradrenalin beteiligt.

Vitamin C ist auch für die Bildung von Kollagen sehr wichtig. Kollagen sorgt für die Elastizität von Haut, Bändern, Sehnen und Blutgefäßen, sowie für die Festigkeit von Zähnen und Knochen. Außerdem unterstützt Vitamin C den Körper als hervorragendes Antioxidans dabei, freie Radikale, die zu Zellschäden führen können, unschädlich zu machen.

  1. Coaching-Termin mit Trainer vereinbaren

Nutzen Sie das Fachwissen des Personal Trainers, denn der kann Sie motivieren und dazu beitragen, dass Sie ihre individuellen Ziele optimal erreichen. Ein auf Sie abgestimmter Trainingsplan hilft, die Effizienz Ihres Trainings zu steigern, sodass Sie mit weniger Aufwand mehr erreichen. Es lohnt sich also einen Termin zu machen!

  1. Fitness Studio 3 mal pro Woche

Bei einem regelmäßigen Rhythmus von drei Besuchen pro Woche ist eine optimale Anpassung Ihres Körpers auf den Trainingsreiz gewährleistet. Der Körper hat dadurch genügend Zeit, sich nach einem intensiven, anstrengenden Training zu regenerieren. In dieser Phase werden neue Muskeln aufgebaut und die Fettverbrennung hält nachhaltig an.

  1. Schwimmen

Wenn Sie Ihre Gelenke schonen wollen, aber dennoch ein effizientes Ausdauertraining durchführen wollen, ist Schwimmen genau das Richtige für sie.

Sie können in Ihrem Holmes Place Club sowohl eigenständig Ihre Bahnen ziehen, an „Aqua“-Kursen teilnehmen, als auch Ihre Technik mithilfe eines Personal Trainers verbessern.

  1. Intervall Training kombiniert mit Krafttraining

Auf den richtigen Trainingsplan kommt es an. Ein Intervalltraining, bei dem Sie abwechselnd  30 Sekunden belasten und sich dann 30 Sekunden erholen, ist die effektivste Trainingsmethode.  Fragen Sie Ihren Trainer; wir helfen Ihnen gerne, den richtigen Trainingsplan für ein individuelles Programm zu erstellen, das Sie eigenständig trainieren lässt und steigerungsfähig ist.

Beim Intervalltraining werden der gesamte Körper und insbesondere der Stoffwechsel aktiviert. Durch das Krafttraining werden Ihre Muskeln straffer und es fördert die Fettverbrennung, die nun bis zu 48 Stunden anhält.

  1. Yoga und Pilates Kurse besuchen

Yoga aktiviert und optimiert das gesamte Immunsystem, das Atemsystem und den Kreislauf. Yoga-Körperhaltungen (Asanas) beziehen alle Muskeln, Bänder und Gelenke sowie die Organe mit ein. Yoga ist deshalb sehr empfehlenswert sowohl bei Atemwegs-Erkrankungen bis zu Asthma als auch bei sämtlichen, meist zivilisationsbedingten Rückenleiden.

Selbst wenn Sie schon Yoga praktizieren oder regelmäßig trainieren, bringt Sie Pilates auf ein ganz neues Level in dem die »Core-Muskulatur« bearbeitet wird - die tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur, welche die Wirbelsäule unterstützt. Das ist für einen kräftigen und flexiblen Körper wichtig. Es ist unumstritten, dass Pilates bei regelmäßigem Training enorme Ergebnisse bei chronischen Rückenleiden aufzeigt.

  1. Deep Work ausprobieren

Sie mögen Yoga, Pilates und Co., möchten sich aber manchmal gerne etwas mehr auspowern und richtig ins Schwitzen kommen? Dann ist Deep Work für Sie bestens geeignet. Eine Stunde effizientes Training verbraucht im Durchschnitt 600 Kalorien- dann sind Sie geschafft und glücklich. Und selbst Tage später fühlen Sie sich straff und wohl. Deep Work bietet Ihnen einen lang anhaltender Trainingserfolg, der süchtig macht.

  1. Sauna

Dr. med. Claudia Klatt, Oberärztin für Frauenheilkunde am Klinikum Delmenhorst, rät, zweimal pro Woche einen mehrphasigen Saunabesuch nach dem Training einzuhalten. Gerade in der kalten Jahreszeit wirkt sich die Wärme positiv auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Vitalität aus. Gleichzeitig stärken Sie dadurch Ihre Immunabwehr.

  1. Regeneration durch Schlaf

Schlafen Sie sich fit, denn ohne Erholung und Regeneration bleiben die gewünschten Erfolge aus. Nur im Schlaf wird Muskelmasse aufgebaut. Ein Schlafpensum von 8 Stunden am Tag optimiert neben dem allgemeinen Wohlbefinden und der Konzentrationsfähigkeit Ihren Trainingserfolg.

Autor: Stephan Klatt
Diplom Sportwissenschaftler (DSHS Köln)
Professional Personal Trainer, Holmes Place am Gürzenich, Köln
www.stephan-klatt.com

 

Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.